Heinrich entstammt dem Althochdeutschen

VIVERE EST MILITARE

In der zweiten Hälfte des Mittelalters war der Name Heinrich sehr verbreitet, ein großer Teil der Männer hieß zu der Zeit Heinrich.

Namensdeutung "Heinrich"

Deutungen

Namensdeutung "Heinrich"

Geschlecht männlich
Herkunft: deutsch
Varianten:
deutsch:
Heimrich, Heimo, Hinrich, als Familienname (Patronym): Hinrichs, Hinrichsen
Familienname: Heinrichs, Heinrichsen, Heinrici
Heinisch, Heintzsch, Heinsch, Heinz, Heintz, Heinze, Heintze, Hinz, Hintz, Hinze, Hintze, Haik, Haiko, Aiko, Heik, Heiko, Hein, Heini, Heine, Heino, Heiner, Heinar, Heise, Henri, Heinke, Heinko, Henno, Reitz, Reitze, Henig, Hennig, Henning, Endrich, Endrik, Hendry, Hendryk, Hendrik, Henrik; Familienname: Hendriks, Hendriksen, Henner, Henrich, Hadenarch, Heazüd, Heidenreich, Heinreich,
luxemburgisch: Hari, Henri, Heng
niederdeutsch: Hinderk, Hinnerk, Hinnik, Hinrich, Hinrik, Hendrik
friesisch: Aiko, Eiko, Haiko, Haio, Heiko, Heink, Heinke, Heino, Heintje, Heio, Henke, Henne, Henneke, Henner, Hinnerk
englisch: Harry, Henry
französisch: Henri, Henry
italienisch: männlich: Anrico, Arrigo, Enri, Enrichetto, Enrico, Enzio, Enzo, Errico, Errigo, Richetto, Rico;
weiblich: Enrica, Enrichetta, Errichetta, Rica
lateinisch: Henricus, Heinricus
niederländisch: Driek, Dries, Drikus, Enrik, Hein, Hendrik, Hendrikus, Henk, Henny, Henricus, Hindrik, Rick, Rijk, Rik
schwedisch: Henric, Henrik
schweizerdeutsch: Heini, Heiri
spanisch: Enrique, Enriqueta
ungarisch: Henrik
Verbreitung: In der zweiten Hälfte des Mittelalters war der Name Heinrich sehr verbreitet, ein großer Teil der Männer hieß zu der Zeit entweder Heinrich oder Konrad. Noch in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts bis in die 1910er Jahre gehörte Heinrich zu den zehn beliebtesten Jungennamen in Deutschland. Seine Beliebtheit ging dann allmählich zurück, ab Mitte der 1940er Jahre nahm sie stark ab. Seit den 1980er Jahren wird der Name kaum noch vergeben.
Erläuterung: Heinrich entstammt dem Althochdeutschen und ist wahrscheinlich der Nachfolger des althochdeutschen Namens Heimrich, da Heinrich zu der Zeit in Texten und Urkunden auftaucht, zu der Heimrich verschwindet. Der Name setzt sich aus heim für „Heim, Haus“ beziehungsweise hagan für „Hof“ (davon Hag: „umfriedigter Ort“) und rîhhi für „mächtig, Fürst“ zusammen. Damit bedeutet Heinrich so viel wie „Hausherr, der Herr im Haus“.
Namenstage katholisch: 1. Januar – katholisch, Heinrich von Clairvaux, († 1189, Organisator des dritten Kreuzzuges)
8. Januar – katholisch, Todestag des Heinrich von Arnsberg, († 1200)
19. Januar – katholisch, Heinrich von Uppsala, († 1156, Schutzheiliger Finnlands, dort und in Schweden am 20. Januar gefeiert)
25. Januar – katholisch (in Deutschland am 23. Januar) und evangelisch, Heinrich Seuse, Mönch, Mystiker (1295–1366)
27. Januar – katholisch, Todestag des Enrique de Ossó y Cervelló, 1840–1896, Ordensgründer
31. März – katholisch, Todestag des Heinrich Thyssen, (1755–1844) Mönch, Pfarrer
4. April – katholisch, Todestag (vermutlich) des Heinrich Richter, 1898–1945, Priester, Märtyrer
15. Mai – katholisch, Todestag des Heinrich von Ebrantshausen, Einsiedler (um 1120–1185)
10. Juni – katholisch, Todestag des Heinrich von Bozen, * um 1250–1315, Tagelöhner, Patron der Holzfäller
25. Juni – katholisch, Todestag des Heinrich Zdik, *um 1080–1150, Bischof von Olmütz
13. Juli – katholisch, Todestag von Heinrich II. (973–1024), "der Heilige"
23. Oktober – katholisch, Todestag des Heinrich von Köln, *um 1200–1229, Mönch, Prior in Köln
11. November – katholisch, Todestag des Heinrich I. von Heisterbach, * um 1180–1242, Zisterzienserabt in Heisterbach, Mystiker
20. Dezember – katholisch, Todestag des Heinrich Eger von Kalkar, 1328–1408, Prior in Monnikhuizen, Köln und Straßburg
Namenstage evangelisch: 6. Juni – evangelisch, Todestag des Heinrich Schröder (Missionar), 1850–1883, Missionar und Märtyrer
7. Oktober – evangelisch, Todestag des Heinrich Melchior Mühlenberg, 1711–1787
6. November – evangelisch, Todestag des Heinrich Schütz, 1585–1672, Kirchenmusiker und Komponist
9. Dezember – evangelisch, Todestag des Heinrich von Zütphen, * um 1488–1524, Prior, Reformator, Märtyrer
Familiennamen: Der Vorname Heinrich ist als Familienname verbreitet, siehe Heinrich (Familienname), dazu in den niederdeutschen und fremdsprachlichen Abwandlungen Hinnerk, Henrik, Hendrik, Hinrich, Enrico, Henri, Henry, Henk u. a. Daneben finden sich die patronymischen Ableitungen Heinrichs, Heinrichsen, Heindrichs, Hinrichs, Hendrichs, Hendriks, Hendricks, Hendrix, Hendrikson, Hendriksen, Hanks u. a., latinisiert Henrici.
Namensträger: Informationen <<< hier >>>

Deutungen