Die Menschenrechtserklärung

Recht & Demokratie


Die Menschenrechtserklärung

Am 26. August 1789 verkündete die französische Nationalversammlung die Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte (Déclaration des Droits de l’Homme et du Citoyen). Dies ist einer der Grundlagentexte, mit denen die Demokratie und Freiheit in Frankreich begründet wurden. Die Menschenrechtserklärung hat über die Grenzen Frankreichs hinaus weltweit Resonanz gefunden. Sie wurde zum Vorbild für viele Befreiungsbewegungen von Völkern Europas und in der ganzen Welt. Ihre internationale Bedeutung besteht auch darin, dass die von der Französischen Revolution fixierten Menschenrechte in alle gegenwärtigen demokratischen Verfassungen Eingang gefunden haben. Sie bilden damit eine wesentliche Grundlage dieser Verfassungen.
Auch das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland erklärt die Menschenrechte für unveräußerlich und unantastbar. Sie wurden dem Grundgesetz als Präambel vorangestellt.
(Quellen: Wikipedia - Schülerlexikon)

Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte - Text

Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte - Download


Recht & Demokratie


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken